Drucken

Unser Schiff ...


... liegt in der Marina Betina auf der schönen Halbinsel Murter, eine der norddalmatischen Inseln, welche durch eine Zugbrücke zum Festland verbunden ist.
Und da fängt der Urlaub bereits an.
Betina hat eine sehr idyllische Altstadt mit engen Gassen in denen es zahlreiche Möglichkeiten zum Einkaufen oder zum Bummeln gibt. Nette Cafes und Restaurants laden zum Verweilen ein.


Marina Betina
Mitsegeln


Durch die geografisch günstige Lage bildet Murter/Betina zugleich einen idealen Ausgangspunkt für den Törn, liegt es doch zwischen der dalmatischen Inselkette im Süden und den vorgelagerten Kornaten welche sich in den Norden erstrecken.    Von hier aus sind Sie bereits nach zwei bis drei Stunden im schönsten Revier, den "Kornati".


Die "Kornati"
sind die dichteste Inselgruppe im gesamten Mittelmeer und mit Ihren 152 Inselchen auch das inselreichste Gebiet. Aufgrund der artenreichen Pflanzen und Tierwelt und des wohl einzigartigen Charakters der Inseln sind hiervon seit dem Jahr 1980 ca. 90 Inseln dem Nationalpark zuerkannt worden. Es bietet vielseitig eindrucksvolle Naturerscheinungen wie steile Klippenwände, Höhlen wie die berühmte blaue Grotte, Wasserfälle und eine große Zahl an malerischen Ankerbuchten weit ab der Schifffahrtslinien. In diesem Revier sind auch die berühmten Konobas zu finden, einsame Tavernen in Buchten welche nur über den Seeweg erreichbar sind.


Eine hervorragende Küche und die herzliche Bewirtung für einen kleinen Kundenkreis machen diese Tavernen bei den Seglern so beliebt.

Konoba

Die meisten der kleinen Inseln sind unbewohnt, haben doch die einstigen Ziegenhirten ihr beschwerliches Leben dort im Laufe der Jahre aufgegeben. Unzählige Mauern deuten heute noch auf deren Existenz hin.

Mitsegeln  Nette Konoba auf der Insel Rava

Durchfahrt " Proversa Nord " 

Silbersee

 

 

 

 

 

 

Blick von der Steilküste oberhalb des  " Silbersees "

Segelurlaub

alte Festung von  Sibenik

Segeltörn

Blick aus einer der Konobas in die Ankerbucht

Die dalmatinischen Inseln


erstrecken sich von Murter bis Dubrovnik. Sie unterscheiden sich von den Kornaten durch eine lockere Verstreutheit und einem mediterranen üppigeren Bewuchs. Herrscht auf den Kornaten eher karges Wachstum ist hier alles frischer, ja " grüner " was durchaus seinen Reiz hat.
Hier in Süddalmatien nehmen die Entfernungen zu, sind die Inseln fast ausnahmslos große oder größere Gebilde, zwischen denen breite Kanäle verlaufen.


Bekannte Inselnamen wie Hvar lassen sich hier finden. Hvar ist bekannt für ein ganz eigenes Klima und den besonders schmackhaften Käse.
Blick aus der Festung von Hvar auf die Bucht.


Peljesac, nicht weniger gewichtig und bekannt durch seinen Weinbau ist nicht weit entfernt.
Fast alle Inseln sind bewohnt, können auf eine traditionelle touristische Infrastruktur verweisen und verfügen über moderne Yachthäfen in denen es alles gibt, was es für einen Segeltörn an Proviant bedarf. Es bieten sich jede Menge Möglichkeiten einen Abend in den Dörfern / Städten und den Marinas abwechslungsreich zu gestalten.

Krka Wasserfälle bei Skradin.